Allergologie
 
a) Allgemeines
 
Allergien sind erworbene Reaktionen des Immunsystems auf bestimmte Stoffe der Umwelt ( Allergene). Diese Allergien können sich an den Schleimhäuten beispielsweise mit einer Bindehautentzündung an den Augen, mit Niesattacken, Nasenlaufen oder Behinderung der nasalen Atmung an der Nase, mit Luftnot , Reizhusten an der Lunge als Asthma zeigen. Allergische Reaktionen an den Schleimhäuten bezeichnet man als Typ 1. Ihnen stehen die Typ 4 Reaktionen gegenüber, bei denen die Haut reagiert. Häufigstes Allergen für Typ 4 Reaktionen sind das Nickelekzem an den Ohrläppchen durch Modeschmuck oder in Höhe des Bauchnabels durch den Jeansknopf.
Die Bereitschaft Allergien zu entwickeln kann vererbt werden.
Aus diesem Grund ist eine sorgfältige Erhebung der Krankengeschichte die Basis einer jeden Allergiediagnostik. Eine ausführliche Befragung ergibt schon wesentliche Anhaltspunkte ob es sich beispielsweise um eine Katzenhaar, eine Hausstaubmilben- oder eine Frühblüherallergie handelt. Bei einem Handekzem (Typ 4 Reaktion)bei einer Friseurin ist ein Kontaktekzem auf Friseurstoffe nicht auszuschließen.
 
b) Diagnostik
 
Prick Test 
 
Pricktest
 
Die definierte Menge eines Allergens werden auf die Haut an den Unterarmen aufgebracht und die Haut unter dem Tropfen wird mit einer Lanzette leicht angehoben bzw. angeritzt, so dass die Allergene in die oberflächliche Haut eindringen können. Die Testreaktionen werden nach 20 Minuten abgelesen und mit zwei Leekontrollen (Histamin als Positiv- Kochsalz als Negativkontrolle ) verglichen.
Mit dem Pricktest werden Typ 1 Reaktionen getestet z.B.
Bütenpollen, Tierhaare und Hausstaubmilben
Nahrungsmittel und Nahrungsmittelzusatzstoffe
Arzneimittel
Bienen – und Wespengift
 
Intracutantest
Empfindlicher al der Pricktest, hier wird die definierte Allergenmenge in die Lederhaut injiziert, wiederum Vergleich mit den Leerproben Histamin und Kochsalz. Ablesen nach 20 Minuten.
 
Reibetest
Hierbei wird zuerst die Haut angeritzt und anschließend das Allergen in die Haut eingerieben.Vergleich mit den Leerproben Histamin und Kochsalz. Eingesetzt vor allem bei der Testung von Nahrungsmitteln. Testdauer 20 Minuten
 
Epicutantest
Nachweis von sogenannten Typ 4 Reaktionen an der Haut, beispielsweise bei Verdacht auf Kontaktekzem. Hierbei werden die möglichen Allergene in einem Trägerstoff (beispielsweise Wasser oder Vaseline in kleinen Kammern auf die Haut bevorzugt am Rücken aufgebracht und nach 24 und 72 Stunden abgelesen.
 
Rast
Abkürzung für das Englische Radioallergosorben - Test.
Er dient dem Nachweis von Immunantworten auf Allergene im Blut, die Ergebnisse werden je nach Stärke der Immunantwort in Klassen von 0 - 6 ein. Ab Stufe 2 gilt eine Allergie als erwiesen, Stufe 6 wird als höchste Stufe einer Immunantwort gewertet.

- Dermatologische Lasertherapie
- Dermatologische Kosmetik
- Medizinische Fußpflege
- Kosmetische Operationen

AKTUELL

SPRECHSTUNDEN:

Montag – Freitag
9.00 - 12.00 Uhr
Montag, Dienstag
und Donnerstag
14.00 - 17.00 Uhr
nur nach Vereinbarung

Dr. med. Franz Hübinger • Dermatologische Praxis • Kleine Klotzbahn 22 • 42105 Wuppertal • Telefon: 0202 / 45 11 19 • Impressum